Schloss Hellenstein im Sommer

Heidenheim bewirbt sich für ein Modellprojekt

Die Stadt Heidenheim will in einem Modellprojekt Öffnungen im Bereich Außengastronomie, Kultur- und Sportveranstaltungen im Freien unter bestimmten Bedingungen möglich machen. Dafür hat Oberbürgermeister Bernhard Ilg am Mittwoch in einem Brief an Sozialminister Manfred Lucha geworben. Die Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Heidenheim sollen demnach Angebote wahrnehmen können, sofern sie einen dokumentierten Corona-Schnelltest mit negativem Ergebnis nachweisen können.

Während der Einzelhandel auch bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von mehr als 100 auch mit Click&Collect tätig sein kann und derzeit der Städte- und Gemeindetag Click&Meet auch für eine Inzidenz über 100 vorschlägt, haben Gastronomie, Kultur und Sport derzeit keine vergleichbaren Möglichkeiten. In diesen Bereichen können Schnelltests eine Abhilfe schaffen, schreibt Oberbürgermeister Bernhard Ilg an den Sozialminister. Das Konzept ist mit den Betrieben, Kulturvertretern und Sportvereinen sowie dem Landratsamt Heidenheim als übergeordnete Behörde abgestimmt.

Vorgesehen ist, dass die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis unter 100 liegen muss und in den Bereichen ein schlüssiges Hygienekonzept vorliegen muss. Die Möglichkeit zur Öffnung richtet sich an Außengastronomie im Kernbereich Innenstadt; im Kultur-Bereich sind größere Veranstaltungen im Stadtgebiet einbezogen; im Sport sollen Zuschauer im Außenbereich erlaubt sein.

„Wir stellen den Antrag wohl wissend, dass angesichts der zuletzt schnell angestiegenen Inzidenz bereits ein dritter Lockdown nach Ostern droht und die Umsetzung von der Politik schon wieder infrage gestellt wird“, sagt der Oberbürgermeister zur Antragsstellung. Allein für die Außengastronomie werden die bisherigen Teststationen im Stadtgebiet benötigt, die am Konzerthaus und in Schnaitheim betrieben werden. Damit das Modellprojekt umgesetzt werden kann, braucht es allerdings weitere Testkapazitäten. Planungen dazu gibt es bereits.

(Erstellt am 31. März 2021)

Kategorien

Kontakt

Kommunikation
Grabenstraße 15
89522 Heidenheim an der Brenz
Fax (0 73 21) 3 23-10 31