Alternativtext der Kopfgrafik (Bitte ausfüllen)

Oberbürgermeister-Wahl

Die Wahl zum Oberbürgermeister der Stadt Heidenheim findet am Sonntag, 20. Juni 2021 statt.

Allgemeines

Die Oberbürgermeisterwahl findet am 20. Juni 2021, eine eventuell notwendige Neuwahl am 11. Juli 2021 statt. Dazu wurde eine Stellenausschreibung am 19.03.2021 im Staatsanzeiger für Baden-Württemberg veröffentlicht.

Die Frist für die Einreichung von Bewerbungen endet am Dienstag, 25.05.2021, um 18:00 Uhr. Am Mittwoch, 26.05.2021, ab 16:00 Uhr entscheidet der Gemeindewahlausschuss über die Zulassung der Bewerbungen. Die Namen der zugelassenen Bewerber werden danach öffentlich bekannt gemacht.

Die Bürger wählen den Oberbürgermeister ihrer Gemeinde in freier, allgemeiner, gleicher, direkter und geheimer Wahl für acht Jahre.

Gewählt ist, wer mehr als 50 % der gültigen Stimmen erreicht. Erreicht bei der ersten Wahl niemand diese Mehrheit, muss eine Neuwahl stattfinden. Für die Neuwahl können weitere Bewerberinnen und Bewerber hinzukommen. Bei der Neuwahl genügt die einfache Mehrheit. Erhalten die Bewerber die gleiche Stimmanzahl, entscheidet das Los.

Wahlberechtigt sind alle Deutschen und Unionsbürger über 16 Jahre, die seit mindestens drei Monaten in der Stadt Heidenheim ihren Hauptwohnsitz haben, nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sind und im Wählerverzeichnis der Stadt Heidenheim geführt sind. Gewählt werden kann im Wahllokal zwischen 8:00 und 18:00 Uhr.

Aufgaben des Oberbürgermeisters:

  • Stimmberechtigter Vorsitzender des Gemeinderats und all seiner Ausschüsse
  • Leiter der Stadtverwaltung
  • Verantwortlicher für die Vorbereitung und Umsetzung der Beschlüsse des Gemeinderates und seiner Ausschüsse
  • Gesetzlicher Vertreter der Gemeinde
  • Dienstvorgesetzter der Mitarbeiter der Stadt Heidenheim
  • Verantwortlich für die sachgerechte Erledigung der Weisungsaufgaben

Aufzeichnung des Livestreams zur Kandidatenvorstellung

Wer darf gewählt werden?

Das passive Wahlrecht bei der Oberbürgermeisterwahl ist das Recht, für das Amt der Oberbürgermeisterin/des Oberbürgermeisters zu kandidieren.
Sie können kandidieren, wenn Sie

  • Deutsche/r im Sinne von Artikel 116 Abs. 1 des Grundgesetztes sind oder
  • Unionsbürger/in sind und in Deutschland wohnen und
  • wenn Sie am Wahltag das 25. Lebensjahr, aber noch nicht das 68. Lebensjahr vollendet haben.

Die Stelle wurde am 19.03.2021 im Staatsanzeiger von Baden-Württemberg ausgeschrieben.
Hier gelangen Sie zur Stellenausschreibung (516 KB ) .

Bekanntmachung der Bewerber

Nachstehend werden die Bewerber für die Wahl der Oberbürgermeisterin/des Oberbürgermeisters am 20. Juni 2021 bekannt gemacht, deren Bewerbung vom Gemeindewahlausschuss zugelassen wurde.

Sie sind in der Reihenfolge des Eingangs der Bewerbungen aufgeführt; bei gleichzeitigem Eingang hat über die Reihenfolge das Los entschieden.

Lfd. Nr. Name, Vorname(n) Beruf oder Stand Jahr der Geburt Anschrift (Hauptwohnung)
1 Dr. Nopper, Klaus Rechtsanwalt 1967 Feuerreiterweg 8
70597 Stuttgart
2 Förster, Matthias IT Berater für Fertigungsprozesse 1983 Arndtstraße 12
89518 Heidenheim
3 Salomo, Michael Bürgermeister 1988 Fasanenweg 12
74855 Haßmersheim
4 Ludewig, Matthias Möbelproduzent 1977 Hinterer Weiler 10
89547 Gerstetten

Diese Bewerber werden in den amtlichen Stimmzettel aufgenommen.

Briefwahl

Wahlberechtigte, die am 20. Juni 2021 ihren Wahlraum nicht aufsuchen und damit nicht wählen gehen können, haben die Möglichkeit, ihre Stimme bereits vor dem Wahltag per Briefwahl abzugeben. Hierzu ist ein Wahlschein mit Briefwahlunterlagen erforderlich.

Die Unterlagen für die Briefwahl können bei der Stadtverwaltung Heidenheim schriftlich, persönlich, per QR-Code, per Mail oder über das Internet – jedoch nicht telefonisch – beantragt werden.

Sollte keine Bewerberin / kein Bewerber am 20.06.2021 mehr als die Hälfte der gültigen Stimmen erreichen ist eine Neuwahl am 11.07.2021 erforderlich. Sollten Sie auch am 11.07.2021 das Wahllokal nicht persönlich aufsuchen können, beantragen Sie bitte gleich für beide Termine die Briefwahlunterlagen.

Bitte beachten Sie, ein Versand der Briefwahlunterlagen wird erst in der KW 22, also ab 31.05.2021 erfolgen, da erst am 28.05.2021 die entsprechenden Stimmzettel vorliegen.

Briefwahlunterlagen können auch an eine andere Anschrift als Ihre Wohnanschrift gesandt werden (zum Beispiel Urlaubsadresse oder an eine Klinik). Sie erhalten in diesem Fall zusätzlich eine Kontrollmitteilung an Ihre Wohnanschrift.

Beantragung der Briefwahl:

Schriftlich

Ein entsprechender Vordruck befindet sich auf der Rückseite Ihrer Wahlbenachrichtigung.
Die Wahlbenachrichtigungen werden ab dem 11.05.2021 per Post zugestellt.

Diese Antragsstellung ist nur bis Mittwoch, 16.06.2021 möglich, da anschließend aufgrund der Postlaufzeiten nicht mehr gewährleistet werden kann, dass die beantragten Unterlagen rechtzeitig bei Ihnen ankommen.

Per QR-Code

Alternativ können Sie Ihre Briefwahlunterlagen auch rasch und einfach mit Ihrem Mobilgerät über den QR-Code auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung aufrufen. Die meisten Daten sind hier bereits hinterlegt - Sie erfassen nur noch Ihr Geburtsdatum und gegebenenfalls eine abweichende Versandadresse.

Diese Antragsstellung ist nur bis Mittwoch, 16.06.2021 möglich, da anschließend aufgrund der Postlaufzeiten nicht mehr gewährleistet werden kann, dass die beantragten Unterlagen rechtzeitig bei Ihnen ankommen.

Per Internet

Für die Beantragung per Internet benötigen Sie die Daten auf Ihrer Wahlbenachrichtigung. Die Wahlbenachrichtigungen werden ab dem 11.05.2021 per Post zugestellt. Unter www.heidenheim.de/briefwahl gelangen Sie zur Beantragungsseite.

Eine Beantragung über das Internet ist vom 11.05.2021 bis 16.06.2021, 12:00 Uhr, möglich.

Per Mail

Hier ist eine formlose Beantragung an wahlamt@heidenheim.de möglich. Um bei formloser Antragstellung die Identität des Antragstellers aber zweifelsfrei feststellen zu können, sind alle Vornamen, der Familienname, das Geburtsdatum und die Wohnanschrift anzugeben.

Diese Antragsstellung ist nur bis Mittwoch, 16.06.2021 möglich, da anschließend aufgrund der Postlaufzeiten nicht mehr gewährleistet werden kann, dass die beantragten Unterlagen rechtzeitig bei Ihnen ankommen.

Persönlich

Bei einer persönlichen Beantragung können die Briefwahlunterlagen ab 28.05.2021 in der Stadt-Info, Christianstraße 2 (schräg gegenüber vom Rathaus), zu den üblichen Öffnungszeiten abgeholt werden.

Hier besteht die Möglichkeit, die Stimmabgabe auch gleich durchzuführen, da eine Wahlkabine aufgestellt ist. Bitte bringen Sie Ihren Personalausweis/Identitätsnachweis mit.

Die Antragsstellung in der Stadt-Info ist bis Freitag, 18.06.2021, 12:30 Uhr, möglich. Ab 12:30 Uhr müssen die Briefwahlunterlagen dann im Rathaus abgeholt werden. An diesem Freitag hat das Rathaus – Zugang über Haupteingang - dafür bis 18:00 Uhr geöffnet.

Abgabe / Rückversand der Briefwahlunterlagen

Bitte beachten Sie, dass die Briefwahlunterlagen bis Sonntag, 20.06.2021, 18:00 Uhr, der Stadtverwaltung Heidenheim, Grabenstraße 15, vorliegen müssen.

Die Briefwahlunterlagen können Sie in die Briefkästen im Heidenheimer Rathaus einwerfen (Vorder- und Hintereingang) oder per Post (portofrei innerhalb Deutschlands) an das Heidenheimer Rathaus zurücksenden.

Bitte beachten Sie, dass Sie aufgrund der Postlaufzeiten die Briefwahlunterlagen spätestens am 17.06.2021 zur Post geben sollten. Eine Abgabe der Briefwahlunterlagen am Sonntag, 20.06.2021, im Wahllokal ist nicht möglich, da diese Unterlagen nicht bis 18:00 Uhr ins Rathaus gebracht werden können.

Kontakt

Wahlamt
Grabenstraße 15
89522 Heidenheim an der Brenz

Wahlbezirke